Petersilien-Kartoffelsalat – der macht euch wach!

Wie auch schon zuletzt beim Rezept für die Tomatentarte schuldbewusst festgestellt, habe ich mir auf früher aufgehobenen Rezepten nicht notiert, woher genau sie kommen. Das ist natürlich immer dann schlecht, wenn man sie ins Internet stellt. Sollte irgendwer das lesen und sich erinnern, um welches Rezept aus welcher Zeitung es sich handelt, dann bitte Info an mich, so könnte ich es dann vielleicht noch vervollständigen.
Heute also geht es um diesen Kartoffelsalat. Und der hat Power. Perfekt für die jetzige Zeit!!!

du brauchst:

  • 1,2 kg kleine Kartoffeln (Drillige)
  • 200g Zuckerschoten
  • 2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 1- 1 1/2 TL getrocknete Chilischoten
  • 1TL Zucker
  • 100ml Olivenöl
  • 200g Schafskäse
  • 100g Mandeln
  • Salz, Pfeffer und die üblichen Verdächtigen

Zur Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen und für etwa 20 Minuten stark gesalzenen Wasser kochen. Dann abschrecken und pellen. Damit alle Kartoffeln in etwa die gleiche Größe im Salat haben, müsste die ein oder andere sicher auch halbiert werden.
  2. Nun die Zuckerschoten waschen und längs in schräge Stücke schneiden um dann alles in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten zu blanchieren. Danach Abschrecken! Nicht vergessen.
  3. Die Blätter von Petersilie und Kerbel von den Stängeln abziehen und fein hacken. Die Schale der Zitrone abreiben und ihren Saft auspressen. Alles zusammen mit Gemüsebrühe, Salz, Chilis, Zucker und Olivenöl pürieren.
  4. Den Schafskäse kannst du in Würfel schneiden und die Mandeln müsstest du nun entweder grob hacken oder – wenn du schon fertige gesplitterte Mandeln zur Hand hast – gibst sie direkt in einem beschichtete Pfanne, um sie anzurösten, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben. Danach lässt du sie irgendwo abkühlen.
  5. Die zuvor pürierte Mischung soll nun mit den noch warmen Kartoffeln vermischt werden. Bist du damit fertig, lässt du alles gut abkühlen. Danach kannst du alle anderen noch übrig gebliebenen Zutaten wie Zuckerschoten, Schafskäse und Mandeln unterheben. Noch abschmecken und fertig ist es.

Ich liebe diesen Kartoffelsalat und bin gespannt, wie er bei anderen so ankommt. Lasst mir gern eure Meinung da! Bis dahin einen schönen Tag noch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s