Update/ Schlafzimmer Makeover Teil 2

Es ist inzwischen 2 Jahre her, dass mein Freund und ich in diese Wohnung gezogen sind. Viele Möbel wurden von links nach rechts geschoben und wieder zurück, um am Ende doch aussortiert zu werden, weil sie nicht (mehr) passten oder einfach überflüssig waren. Besonders unser Schlafzimmer – kleinster Raum der Wohnung – hat so einige Umstellaktionen mitgemacht. . .
Viele unserer Freunde fragten uns, warum wir ausgerechnet den kleinsten Raum zu unserem Schlafzimmer gemacht haben, was mich dann wiederum wunderte. Das mag jetzt komisch klingen, aber wieso sollte ich unendlich viel Platz an einen Raum verschwenden, in dem ich mich eigentlich ’nur‘ zum Schlafen aufhalte? Natürlich ist das ein wenig lieblos formuliert. Gerade Schlaf und Erholung sind Themen, die für mich in den letzten Wochen extrem wichtig geworden sind. Was ich damit aber meine ist, dass ich für erholsamen Schlaf und einen gemütlichen Rückzugsort nicht enorm viel Platz benötige. Im Gegenteil! Für mich bieten kleine Räume ein großes Potential für Gemütlichkeit.
Was damit jedoch leider einhergeht, ist der begrenzte Stauraum. Auch die falschen Möbel oder ein Zuviel an Dekoration können für Unruhe und Überfüllung sorgen.

Nun aber mal von vorn. Das folgende Bild ist am Abend unseres Einzugs vor 2 Jahren entstanden. Ich entschuldige mich für die wirklich schlechte Qualität, aber ich denke, es dient dem Zweck:

img_9814

Was soll ich sagen? Es war eben ein kleiner Raum, mit 2 Möbelstücken drin: Schrank und Bett. Und damit war auch eigentlich schon das Maximum erreicht. Darauf folgte eine ganze Zeit lang nichts – naja – ausgenommen von ein paar Ikea-Vorhängen vielleicht. Aber ich mochte den Raum nicht, es störte mich so in etwa alles daran und so machten wir uns – mit dem Schlafzimmer Makeover Teil 1: dem Kleiderschrank-Projekt – im vergangenen Jahr an den ersten Schritt in Richtung mehr Gemütlichkeit. Ein außerordentlich positiver Nebeneffekt war natürlich auch, dass wir mit unserer Kleiderschrank-Lösung (oder sollte ich besser KleiderREGAL sagen?) plötzlich wieder Raumgewonnen haben! Und zwar nicht nur in die Breite und Tiefe, sondern auch in die Höhe!

img_9790

Da sich helle Flächen und klare Linien ohne zuviel Schnickschnack für kleine Räume immer gut machen, haben wir naturweiße Vorhänge an einer Deckenschiene angebracht. So kann man das ganze Chaos, was sich gern mal aus so einer Art von Kleiderschrank-Variante ergibt, dahinter verschwinden lassen, denn eins ist auch ganz klar – kleine Räume und zuviel herumfliegender Kladderadatsch vertragen sich so überhaupt nicht!
Davon abgesehen, bin ich im Moment noch auf der Suche nach einer hellen Farbe für eine der Zimmerwände. Ich erhoffe mir davon, dass sie den Raum noch ein bisschen aufhellt und ihn zum Leuchten bringt aber da bin ich noch zu keinem endgültigen Ergebnis gekommen.

img_9908

img_9912

img_9812

img_9813

Auch dabei galt: bleib bei einer klaren Linie. Das müssen aber eben nicht immer nur streng nebeneinander gehängte Bilder in Rahmen sein. Dieses Deko-Seil habe ich mal bei Tchibo geschossen. Das schöne ist, ich kann die Bilder nach Belieben verändern. Wichtig war mir, dass jedes einzelne ein bisschen Farbe ins Spiel bringt.
Auf der gegenüber liegenden Wand finden sich ein halbhohes Sideboard vom Trödel und ein Spiegel, der sich auch gut eignet, um einen kleinen Raum ein bisschen größer erscheinen zu lassen. Außerdem bietet er den Vorteil, das durch das Fenster fallende Licht in den Raum zurückzustrahlen. Das macht den Raum direkt noch eine Ecke freundlicher. Auch die Pflanzen mit ihrem satten Grün geben dem Zimmer eine angenehme Atmosphäre.

Generell lässt sich sagen, dass sich der Raum schon durch kleine Veränderungen um einiges verändert hat. Er ist mittlerweile durch aus einladend und bringt Entspannung. Dennoch gibt es durchaus noch Ecken, an denen gefeilt werden muss. Aber genau das ist es ja, was mir Spaß macht, also alles super!

 

 

Ein Kommentar zu „Update/ Schlafzimmer Makeover Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s