Jetzt reicht’s! Es muss sich was ändern!

Montag, 12. Februar 2018 – 22:41 Uhr

Seit Tagen spukt mir der Gedanke durch den Kopf und soeben musste ich wegen ihm wieder aufstehen, weil er mich einfach nicht zur Ruhe kommen lassen wollte. Der Wunsch, endlich mit diesem scheiß Rauchen aufzuhören.
In den nächsten Minuten werde ich 2 Dinge tun:

  1. Ich werde gleich meine hoffentlich letzte Zigarette rauchen
  2. zeitgleich lade ich mir eine App (Kwit) herunter, die mich – ebenso hoffentlich – bei meinem Weg der Rauchentwöhnung unterstützen wird.

 

Warum ich das hier auf dem Blog teile? Weil ich anscheinend den sozialen Druck brauche! Das ist nicht mein erster Versuch mit dem Rauchen aufzuhören. Jedes Mal bin ich an meinem inneren Schweinehund gescheitert. ist ja auch nicht so schwer, wenn man ’nur‘ sich selbst gegenüber begründen muss, warum man es – mal wieder – nicht durchgezogen hat! Und dieses ’nur sich selbst gegenüber‘ ist eigentlich das allerschlimmste, woran ich grad nur denken kann, denn eigentlich mache ich das für mich und meine Gesundheit. Aber sei es drum! Ich weiß um meine große Schwäche und beuge mich der Gefallsucht in mir und rücke dieses Projekt auf die nächst höhere Ebene. Und ich hab Angst! Klingt lächerlich – ist aber leider wahr. . .

Leute wünscht mir Glück! Ich lass euch wissen, wie es läuft!

 

 

Kommentar verfassen