Capsule Wardrobe Fall 2018

Nachdem ich mich in den letzten Tagen ja viel mit meinem inneren Chaos auseinander gesetzt habe, kommt heute ein etwas anderer – wie ich finde aber nicht minder hilfreicher Post zum Thema Ordnung und Klarheit  schaffen.
Das Thema ‚Capsule Wardrobe‘ interessiert mich schon eine ganze Weile, aber ich habe mich durch äußere Umstände immer wieder davon abbringen lassen, es selbst zu versuchen. Es handelt sich bei dieser Capsule Wardrobe also um meinen ersten Versuch, mich dem Thema zu nähern und insofern würde ich mich selbst überhaupt nicht als Expertin bezeichnen. Für die wahren Profis sind diese 34 Teile wahrscheinlich auch noch viel zu viel aber ich taste mich jetzt mal langsam heran und werde dann ja sehen, was sich als hilfreich oder doch eher unnötig herausstellt.

First Things First! Inhalt meiner Capsule Wardrobe

  • 4 Paar Schuhe (2 Paar Sneaker, 1 Paar Boots und ein paar schickere Schuhe)
  • 2 Jacken
  • 3 Kleider
  • 1 Jumpsuit
  • 2 Röcke
  • 3 Shirts (2 Langarmshirts, 1 T-Shirt)
  • 4 Paar Hosen
  • 2 Tunikas
  • 2 Blusen (1 Kurzarm, 1 Langarm)
  • 1 Top
  • 1 Shorts
  • 5 Pullover
  • 3 Cardigans
  • 1 Schal

ACS_0045

IMG_7646

ACS_0047

Was war mir wichtig?

Beim Zusammenstellen der Capsule Wardrobe waren mir eigentlich nur ein paar Key-Pieces wichtig, wie etwa die beiden Röcke oder das Top – alles Dinge, die ich mir erst vor kurzem gekauft habe. Um die herum spielt sich vieles ab. Außerdem musste ich darauf achten, dass sich Freizeitkleidung und Kleidung, die ich während der Arbeit tragen kann, die Waage halten!
Ansonsten habe ich mich im Vorfeld ein wenig bei Pinterest inspirieren lassen und mir ein Board erstellt mit allen Outfits und Tipps, die mir da so ins Auge sprangen. Ich füge euch die Pinnwand gern in die Sidebar meiner Seite ein.

Was ich nicht zu den 34 Teilen zähle…

… sind etwa Unterwäsche und Socken. Das würde zu weit führen. Auch eine Strumpfhose oder andere Gegenstände für den Alltag, wie etwa ein Schirm oder meine Uhr zähle ich nicht zu festen Bestandteilen. Ist Geschmacksache und wer weiß, vielleicht ändert sich das mit dem Schmuck ja auch nochmal in der nächsten Capsule Wardrobe. Solang versuche ich mein Glück jetzt erst einmal mit dieser.

Zum Abschluss eine Frage…

Eigentlich war es das auch schon zum Thema. Meine Frage an euch wäre, ob ihr Interesse hättet, dass ich über die kommenden 2 Monate meine Outfits festhalte, um herauszufinden, wieviele Möglichkeiten man mit 34 Teilen so haben kann!? Aussehen würde das dann wahrscheinlich in etwa so:

acs_0018

Lasst mich das gern mal wissen und bei weiteren Fragen eurerseits stehe ich natürlich gern auch Rede und Antwort.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.